Klassiker für kleines Geld

djd/Heidelberg Cement

Diesen Artikel habe ich vom Deutschen Journalisten Dienst übernommen. Er beschreibt, wie du zu günstigen Preisen Klassiker (und andere) Bücher erwerben oder sie sogar kostenlos erhalten kannst.

(dtd). Effi Briest von Theodor Fontane, Altmeister Goethes Wahlverwandtschaften oder Thomas Manns Roman „Buddenbrooks: Verfall einer Familie“ – alles pure Langeweile? Es kommt auf einen Versuch an. Denn die Klassiker wurden nicht ohne Grund zu Klassikern. Viele von Ihnen wurden gerade deshalb berühmt und werden noch heute – und zwar nicht nur in den Schulen – gelesen, weil sie so spannend sind, dass auch Leser von heute sie kaum mehr aus den Händen legen mögen. Kurzum: Die alten Schmöker haben Generationen millionenfach begeistert. Warum sollten sie plötzlich langweilig geworden sein? Und nach der spannenden Lektüre einen Aufsatz schreiben, das muss ja nach der Schulzeit auch niemand mehr.

Klassiker gibt es auch in den Reihen der Krimis und der Kinderbücher. Arthur Conan Doyle hat sich mit Sherlock Holmes schon Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts seinen Platz in den Regalen der Krimifans erobert. Zwischen 1934 und 1975 gesellte sich der gewichtige Krimiheld Nero Wolfe aus den Romanen von Rex Stout zu den anderen Krimis. Auch Pater Brown, Auguste Dupin, Hercule Poirot oder Miss Marple zählen zu den Krimi-Klassikern, die zuverlässig für bewährte Unterhaltung sorgen.

Unter den Kinderbuchklassikern sind Momo, Ben liebt Anna, Emil und die Detektive, Die kleine Hexe und „Das kleine ich bin ich“ bei vielen Eltern unvergessen. Es macht Spaß, die Geschichten beim Vorlesen wieder zu entdecken und den eigenen Kindern auf diese Weise Lust aufs Lesen zu machen. Klassiker gibt es für jedes Alter und der Blick auf den Speicher der Großeltern lohnt oft, denn in vielen Familien werden die Bücher wie ein Schatz gehütet und erwarten die jüngste Generation zu spannenden Reisen in die Welt der Fantasie. Auf www.wirlesenvor.de gibt es übrigens prima Tipps zum Vorlesen, das zum Beispiel nicht zwischen Tür und Angel „erledigt“ werden sollte. Besser ist es, sich Zeit zu nehmen und die Bücher am besten gemeinsam mit den Kindern auszuwählen.

Ein großes Plus haben all die Klassiker unter den Büchern für Leser mit kleinem Budget: Man kommt oft für kleines Geld an seine Lektüre. In Büchereien stehen die Bände allemal bereit, aber auch gebraucht sind sie oft für wenig Geld zu haben. Etwa über das Zentrale Verzeichnis Antiquarischer Bücher, kurz ZVAB, dass online den Zugriff auf die Bestände von über 4.100 Antiquaren bietet. Das sind ungeahnte Lesemöglichkeiten für alle, die gern mit gebrauchten Büchern sparen.

Auch auf Online-Auktionen lassen sich manche Bücher günstig ersteigern und selbst manche großen Buchhändler arbeiten bereits mit Anbietern gebrauchter Bücher zusammen. Wer dabei die Versandkosten im Auge behält, kann super sparen. Außerdem kann man beispielsweise beim Tauschnetzwerk „Tauschticket“ Bücher tauschen, so jede Menge Geld sparen und dennoch vergnüglich lesen. Verkaufen kann man gebrauchte oder doppelte Bücher im Internet selbstverständlich auch. Zum Beispiel auf www.booklooker.de.

Eine witzige Angelegenheit ist auch das Bookcrossing. Dabei werden Bücher im Internet mit einem bestimmten Code versehen und in die Freiheit entlassen. Das bedeutet, dass sie irgendwo, meist in der Öffentlichkeit, liegen gelassen werden. Wer sie findet, darf sie mitnehmen, lesen und gern anderswo wieder aussetzen. Dank des Codes kann das Schicksal des Buches im Internet verfolgt werden. Allein in Deutschland gibt es über 50.000 Bookcrosser und mehr als eine halbe Million registrierte Bücher. Da sollte doch jede Menge Lesestoff zu finden sein.

Quelle: dtd – djd

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: